Unsere Leistungen für Ihre PR

Erfahren Sie mehr über unser Know-how

Doppel-Pressekonferenz in der Steiermark Die Unterlagen


Vulcano Schinkenmanufaktur:

Ferkelglück und Gaumenfreuden nach dem Lockdown

"Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen; Und jeder geht zufrieden aus dem Haus. Gebt ihr ein Stück, so gebt es gleich in Stücken!", wusste schon Goethe und auch wenn man ihm einen Schlanker durch die Süd-Ost-Steiermark nicht nach-weisen kann, so darf man davon ausgehen, dass es ihm hier sehr gut gefallen hätte.

Die Vulcano Schinkenmanufaktur hat die Zeit des Lockdowns nicht ungenutzt verstreichen lassen und präsentiert voll Stolz Neuheiten im Innen- und Außenbereich des Unternehmens und für den verwöhnten Gaumen.

Die Kleinsten zuerst

Da sind sie ja: unsere Kleinsten - die Vulcano-Ferkel freuen sich über ihre neue, eigene WG. Dabei kommt Vulcano-Geschäftsführerin Bettina Habel ins Schwärmen: "Eigentlich ist es ja ganz einfach: gib den Kleinen ein gesundes und abwechslungsreiches Umfeld, sorge für bestes Futter, Hygiene und genügend Kommunikation und vergiss dabei den Menschen nicht" freut sie sich über diese wunderbare Ergänzung und Vervollständigung der Vulcano-Welt. Im Familienbetrieb lebt man die Vision von unverfälschten und beseelten Produkten, mit dem Ziel, bei Besuchern und Konsumenten neues Bewusstsein für mehr Tierwohl und Qualität zu schaffen.

So gibt es viel Auslauf, Wasser, Schatten, Ruhezonen für die Kleinen sowie für kleine und gar nicht so kleine Menschenkinder eine Begegnungszone zum


Beobachten, Bestaunen, Füttern und Streicheln - selbstverständlich unter Aufsicht. Und so nebenbei lernt man eine Menge über Schweine, artgerechte Aufzucht und Haltung und das Besondere der Vulcano-Minis. Mehrere neue Fotopunkte, ein Grill-platz zum Selber-Grillen und Pick-Nick-Plätze ergänzen den neugestalteten Außen-bereich.

Kulinarische Aspekte:

Im Inneren des Vulcano-Reiches geht es ums Kulinarische und da vor allem um besondere Schinken, die mehr als 27 und bis zu 60 Monaten gelagert und gereift werden. Die ersten 5 Monate reifen diese Schinken - mit Meeressalz und einer geheim gehaltenen Gewürzmischung gebeizt - bei Temperaturen zwischen 0 und 8 Grad. In dieser Phase konserviert der Schinken. Die restlichen Monate reift er dann bei Temperaturen bis zu 24 Grad. Zu dieser Zeit entfaltet er sein einzigartiges Aroma. Dies schafft er nur, durch die Vulcano Qualitätskriterien. Dazu zählen die besondere Fütterung der Tiere sowie die artgerechte Haltung der Vulcano Schweine.

Über Vulcano

Vulcano ist ein Edelschinkenproduzent aus der Südoststeiermark. Der Familienbetrieb widmet sich nachhaltiger und artgerechten Schweinezucht. Damit wird seit 20 Jahren ein ganz besonderer Schinken, bekannt und geschätzt auf der ganzen Welt, produziert. Tief verbunden mit der Region werden die Schweine am hauseigenen Hof aufgezogen. Die Schinken werden am Unternehmensstandort in Auersbach getrocknet und veredelt. Vulcano ist das Tierwohl genauso wichtig wie der Geschmack des Schinkens. Daher setzt man auf höchste Tierwohlkriterien und höchst qualitatives Tierfutter.

Steirerreis by Fuchs

SteirerREIS by Fuchs

Steirischer Reis - eine Erfolgsgeschichte im Zeitraffer

Reis aus Österreich - ja das gibt es. Ein Pionier in Österreich ist Familie Fuchs in Klöch in der Südoststeiermark, wo seit 2010 Reis kultiviert wird. Die Fläche ist bis dato auf über 50 ha angewachsen. Der Reis wird ab sofort vor Ort aufbereitet und zu Speisereis sowie Nudeln, Zwieback, Gries und Mehl weiterverarbeitet. Das Sortiment wird laufend ausgebaut und kommt dem Langzeit-Trend zu regionalen, naturnahen Nahrungsmitteln entgegen. Kommenden August wird eine neue Reisaufbereitungsanlage in Betrieb genommen, die modernstem internationalen Industriestandard entsprechen wird.

"Mit dem Reisanbau haben wir so nebenbei angefangen und sind in einem knappen Jahrzehnt zum größten Trockenreis-Produzenten Österreichs geworden", meinen Adele und Franz Fuchs, die in ihrem landwirtschaftlichen Betrieb in Klöch in der Südoststeiermark zunächst mit ganz traditionelle Gemüsesorten (Käferbohnen, Kürbisse etc.) ihr gutes Auskommen fanden.

Wie alles begann

"Alles hat an einem Herbstabend im Jahr 2010 angefangen, als wir zu Hause ein steirisches Backhendl mit steirischem Salat gegessen und dazu hiesigen Wein getrunken haben", erzählt Adele. "Der Franz hat dann gemeint, wenn jetzt auch einen Steirischen Reis hätten dann wär's wirklich ganz regional".

"Ja, und warum nicht versuchen, Reis hier anzupflanzen, hab ich mir gedacht", ergänzt Franz, der unmittelbar danach begann, sich mit den Grundlagen des Reisanbaus zu beschäftigen. "Der Anfang war nicht einfach, wir mussten erst die für unsere Region passenden Sorten finden und so fiel die erste Ernte nach vier Jahren mit einer Scheibtruhe voll Reis noch relativ bescheiden aus. Seitdem ist es uns jedoch gelungen, die Mengen signifikant zu steigern, sodass Umsatz und Deckungsbeitrag jedes Jahr verdoppelt wurden. 2020 erzielten wir eine Ernte von über 100 Tonnen". Um den steigenden Bedarf decken zu können, kooperiert Familie Fuchs mit anderen Landwirten der Region, die zunehmend ihre Flächen für den Reisanbau nutzen.


KnowHow aus Italien

In den letzten Jahren hat Familie Fuchs oft Studienreisen nach Italien unternommen und viele Maschinen und Materialien zur Reis-Be- und -Verarbeitung bei unserem südlichen Nachbarn gekauft und im eigenen Betrieb zum Einsatz gebracht. So ist es möglich, neben Speisereis auch eine Reihe von Reisprodukten herzustellen, die nicht nur gut schmecken, sondern speziell für Menschen, die an Glutenunverträglichkeit leiden, optimal geeignet sind, weil Reisprodukte eben glutenfrei sind.

Reiches Sortiment

Neben den klassischen Reisvarianten - Naturreis (mit Silberhäutchen) und dem polierten Reis, werden Mehl, Gries und Nudeln auf Reisbasis hergestellt. Bei Nudeln gibt es solche mit Ei und - in der veganen Variante - auch ohne. Weiters gibt es Nudeln aus dem vollen Reiskorn sowie aus poliertem Reis hergestellt. Für jeden Geschmack etwas. Abgerundet wird das Sortiment durch Kreativbier (Reisbier), das in unseren Breiten noch nicht so bekannt ist, aber international immer mehr Anhänger findet und langsam auch bei uns immer mehr Liebhaber findet

Wo gibt es SteirerREIS zu kaufen?

SteirerREIS-Produkte sind im lokalen Handel bei Spar und Unimarkt Steiermark sowie in regionalen Läden und natürlich bei Familie Fuchs direkt und online zu beziehen. Ein wichtiger Abnehmer ist die gehobene Gastronomie und Hotellerie, die ihre Gäste mit Speisen, deren Zutaten aus der regionalen Landwirtschaft stammen, verwöhnen möchte.

Reisanbau in Österreich - eine lange Geschichte mit Unterbrechungen

Reisfelder, die assoziiert jeder Durchschnittsbürger mit Südost-Asien, mit Italien, bestimmten Regionen in Frankreich - das ist es jedoch meist auch schon, denkt man, doch weit gefehlt. Bereits im 19. Jahrhundert begann man in Österreich mit dem Reisanbau, speziell im heutigen Burgenland. Doch es blieb bei den punktuellen Versuchen, Kontinuität konnte nicht erzielt werden. Ab der Jahrtausendwende begannen wieder mehr Landwirte, Reis in Österreich zu pflanzen, und zwar so, wie Getreide, im Trockenanbau-Verfahren mit entsprechender Bewässerung. Um ein Kilogramm Reis ernten zu können, benötigt man ca. 3.000 Liter Wasser (Naßreis zum Vergleich benötigt bis zu 15.000 lt. Wasser für einen Kilogramm Reis). Das ist nicht wenig und setzt die Möglichkeit zur Bewässerung mit Nutzwasser aus Teichen oder Flüssen voraus.

Reisanbaugebiete in Österreich

Hier sind das Burgenland, das Marchfeld vor allem jedoch die Südoststeiermark zu nennen, die klimatisch und von den landschaftlichen Gegebenheiten her, optimal für den Reisanbau geeignet sind. Der Klimawandel hat das Seinige dazu beigetragen, denn ein allzu kühles Klima im Sommer ist für den Reisanbau nicht günstig. Trotz oft reicher Niederschläge ist eine Beregnungsanlage unbedingt notwendig, um die kon-tinuierliche Bewässerung zu gewährleisten. Dank des reichlich vorhandenen Nutzwassers in den genannten Regionen, ist das problemlos möglich.

Zukunftsperspektiven

Mit der Inbetriebnahme der neuen Trocken- und Veredelungsanlage - der modernsten und größten Österreichs - können nicht nur größere Mengen verarbeitet, sondern auch noch eine Vielzahl weiterer Produkte oder Produktvarianten hergestellt werden. "Wir sind schon in Verhandlung mit einer Reihe anderer regionaler Produzenten, um unser Sortiment in viele Richtungen zu erweitern", meint Familie Fuchs abschließend.

Firmeninterne Kommunikation

Medienarbeit/PR

Presseaussendungen und -konferenzen. Kontaktpflege mit Journalisten.

Coaching, Events, Text


Übersetzungen

Ein Beispiel für unsere Übersetzungen von Fachliteratur aus dem Englischen mit Anatol Eschelmüller. Auf Wunsch machen wir uns auch auf Verlagssuche und verhandeln ihren Buchvertrag.

Bestelllink: https://www.amazon.de/Die-besten-Aktien-Welt-Wachstumsunternehmen/dp/3959724314/ref=sr_1_1?crid=3V4S4DH7DWVH0&keywords=seilern+die+besten&qid=1611495638&sprefix=seilern%2Caps%2C259&sr=8-1

Buchbesprechung Conrad Pramböck

Mit Genehmigung des Autors:

https://conradpramboeck.com/die-besten-aktien-der-welt/

Buch PR

Medien-Betreuung, Interviews, Buchpräsentationen

Renate Zechmeister

R.I.P. unsere treue Wegbegleiterin in allen Fragen der Kunst

Dutzende zufriedene Kunden

Wir machen Sie sichtbar